AKTUELL
Schnuppertag
Freitag 21. April 2017
 
Fun Park Huben

Tiroler Bergmeisterschaft, powerd by TIWAG

Auf die Plätze fertig M E G A...
Um es mit den Worten unserer Ministerin der lieben Schotter-Mizzi auszudrücken: Das war wieder >Megga< Sie meinte natürliche MEGA und MEGA war es wirklich, das Wetter, das Starterfeld, die Starteranzahl, das Rennen und einfach die ganze Veranstaltung war MEGA!!!

Aber nun zum Rennen, bei dem gleichzeitig die Tiroler Meisterschaft der Amateure ausgetragen wurde. Gestartet wurde neutralisiert am Acherkogelparkplatz in Ötz. Ab dem Kreisverkehr wurde das Rennen freigegeben und es wurde gleich ein sattes Tempo durch den Obmann der Union-Sporthuette.at, Matthias Höfler angeschlagen, welches das Feld schnell in die Länge zog. Nach und nach wurde die Spitze kleiner bis sie nur noch aus einem Mann bestand, Mr. hard to beat Emanuel Nösig. Mit rundem Tritt und gleichmäßiger Schwankbewegung prügelte er sein Pinarello den Berg hoch. Immer knapp hinter ihm eine kleine Gruppe mit Obwaller (HPO), Traxl und Hoffmann. HPO konnte sich dann von den beiden Mitstreitern lösen und den Abstand zu Nösig verringern.

Zwischenzeitlich hatte man das Gefühl, dass Obwaller Nösig einholen konnte, dieser spielte aber in den weniger steilen und flachen Passagen seine Stärke aus und vergrößerte hier den Abstand immer wieder. Im letzten giftigen Anstieg Richtung Marlstein kam HPO zwar näher, konnte Emanuel aber nicht mehr einholen worauf dieser sich den Sieg und somit den Titel des TIROLER BERGMEISTERS der Amateure mit einer Zeit von 39:03 sicherte. Zweiter in der Gesamtwertung wurde Hans Peter Obwaller und Andi Traxl distanzierte auf den letzten Kilometern noch Hoffmann und manövrierte sich so als dritter aufs Podest und kürte sich so zum TIROLER VIZEBERGMEISTER. Als dritter der Tiroler Meisterschaft rollte Alexander "Xandi" Egger über die Ziellinie und komplettierte so das tolle Ergebnis der Union-Sporthuette.at
Als schnellste Frau fuhr Doris Posch vor Simone Käferböck und Jutta Buschmann im Ziel ein.
In weiterer Folge tröpfelten alle Starter nacheinander im Ziel ein und in den erschöpften Gesichtern zeigten sich Siegeswillen und Kampfgeist.
Die Strecke hat gezeigt, dass sie den Titel Bergrennen und die damit verbundene Tiroler Bergmeisterschaft  absolut verdient.
Die Union-Sporthuette.at gratuliert allen Finishern zu ihrer persönlichen Leistung und zur Bezwingung des Marlsteiner Anstieges und hofft sie nächstes Jahr wieder begrüßen zu dürfen, wenn es heisst: Auf die Plätze fertig M E G G A…
Wir bedanken uns herzlich bei allen freiwilligen Helfern, den Rettungskräften und der Exekutive für ihren tollen Einsatz, sowie bei unserem Moderator Othmar Peer für die professionelle Unterstützung  – D A N K E !!!!
 
Und hier noch die Bilder der vielen Fotografen auf der Strecke: